LPV Wittenberg e.V.

Landschaftspflegeverband Wittenberg e.V.
Vorsitzende Petra Stengel

Radiser Bahnhofstr. 16 • 06901 Kemberg
Telefon: (034953) 253777
E-Mail: LPV.Wittenberg@t-online.de
www.lpv-wittenberg.de


Im östlichen Zipfel Sachsen-Anhalts ist der LPV Wittenberg im gleichnamigen Landkreis seit 1995 tätig. Er ist der waldreichste Landkreis Sachsen-Anhalts. Fast 40% seiner Fläche sind von Wald bedeckt. Die Landschaft ist vielfältig: Im Norden begrenzt der Höhenzug des Fläming mit Äckern, Wiesen und Wäldern, im Süden die Endmoränenlandschaft der waldreichen Dübener Heide mit sandigen Böden das Gebiet. Dazwischen liegen naturnahe Flussauenlandschaften von Elbe und Schwarzer Elster mit ausgedehnten Grünländern, Kopfbäumen und Auwäldern. Es ist nicht nur das Reich der Biber. Viele andere geschützte Tier-und Pflanzenarten leben hier in Schutzgebieten. Zahlreiche Touristen besuchen die Lutherstadt Wittenberg. Aber auch der Braunkohleabbau hat die Landschaft geprägt, Seen sind neu entstanden.

Der Verband organisiert praktische Pflegemaßnahmen, die den Erhalt der Arten- und Biotopvielfalt zum Ziel haben. Schwerpunkte liegen dabei in der Sanierung von Streuobstwiesen, der Pflege von Kopfbäumen in den Flussauen und der Pflege artenreicher Wiesen. Die Feuchtgrünländer entlang der Flüsse brauchen besondere Aufmerksamkeit, um aus uniformen Grasland wieder buntblühende Feuchtwiesen zu entwickeln. Dazu werden Kompensationsmaßnahmen und Förderprojekte umgesetzt.
Umweltbildung mit einem großen Bezug zur Natur ist dem Verein wichtig. Menschen für den Schutz der Natur zu begeistern, ist das Ziel. Es werden Seminare zu den Themen Gehölzschnitt und Sortenbestimmung sowie geführte Wanderungen angeboten. Im Rahmen des BfN-Projektes „Feldhamsterland“ ist der Verein für die Arbeit mit ehrenamtlichen Kartierern in Sachsen-Anhalt zuständig.

Zauneidechse an Totholz in einer Streuobstwiese (Foto: LPV Wittenberg)